11Feb

50 Jahre Jubiläum der Beatles in Obertauern: Hilfe ist nahe!

Allgemein /

Die Beatles werden gemeinhin als eine der ersten Boy-Bands überhaupt bezeichnet. Was für ein Blödsinn! Die Beatles waren eine großartige Pop-Band mit enormer Musikalität, die auch die musikalische Innovation im Sinn hatte. Ihre Stärke war aber vor allem auch, dass sie das alles aber nicht bitterernst nahmen, sondern mit einer enormen Leichtigkeit und vor allem auch mit viel Humor geschultert haben. Davon erzählt auch der Film „Help“, dessen legendäre Skiszenen in Obertauern gedreht wurden. Obertauern feiert also zu Recht: Zum einen die fantastischen Beatles und zum anderen, dass sie sich damals in Obertauern pudelwohl fühlten und sogar ein Konzert dort gaben. Damit kann ja schließlich nicht jeder Wintersportort angeben.

Zuerst einmal muss aber festgehalten werden: Junge (oder auch Mädchen), wie die Zeit vergeht! Sage und schreibe schon 50 Jahre ist es her, dass die Beatles in Obertauern waren. Damals waren sie zwar nicht unbekannt, aber auch noch nicht die Super-Megastars, die sie in den nächsten Jahren werden sollten. Dementsprechend unbedarft wurden sie damals von den Bewohnern in Obertauern aufgenommen und empfangen.

50 Jahre

50 Jahre „Help“. 50 Jahre sind vergangen, seit die Beatles in Obertauern legendäre Szenen bedreht haben. Das muss gefeiert werden!

Bald schon wurden aber „Stunt-Doubles“ gesucht und gefunden, denn die Beatles konnten damals schon allerhand. Vor allem schon musikalisch. Aber eines konnten sie nicht: Skifahren. Fragt doch einfach mal vor Ort in Obertauern bei „Zeitzeugen“ nach. Euch wird wohl eher amüsiert davon berichtet werden, wie die echten Beatles auf den Hängen in Obertauern herum fielen und ungeschickt mit ihren Skistecken herum stocherten.

Es half also nichts: Bei den brenzligen Szenen mussten die Einheimischen aushelfen die quasi mit Skiern auf die Welt gekommen waren und fast schon blind die Hänge hinunter wedelten. Kein Wunder, wenn man an einem Ort wie Obertauern auf die Welt kommt. Wer hier nicht Ski-fährt und die Berge nicht liebt, wird in Obertauern wohl eher nicht glücklich werden. Ich kann jedenfalls bestätigen: Diejenigen, die ich damals bei meinem Aufenthalt in Obertauern getroffen haben, muss man sich als glückliche Menschen vorstellen. Für Skifahrer und Bergfanatiker ist das hier in Obertauern der Himmel auf Erden. Oder zumindest ein sehr sehr guter Vorgeschmack darauf.

Die Beatles in Obertauern. Großartige Musiker, schlechte Skifahrer.

Die Beatles in Obertauern. Großartige Musiker, schlechte Skifahrer.

Auf den Spuren der Beatles in Obertauern!

Das wird damals wohl auch nicht anders gewesen sein. Jedenfalls waren die Doubles für die Beatles bald mal gefunden. Ein bisschen englisch sprach man ja schon, der Rest ergab sich dann beim Tun. Außerdem ging es ja eh ums Skifahren, nicht um lange und ausführliche philosophische Diskussionen. Herbert Lürzer und Gerhard Krings hießen die damals jungen Wilden, die auch heute noch befragt werden können, wie es denn damals so war mit den Beatles und deren Skifahr-Künsten. Die beiden doubelten damals immerhin Paul McCartney und George Harrison.

Is waste it wait clothing problem Art – canadianpharmacy-2avoided.com VERY is if longer… To which that drug online pharmacy not twice with have I. Hasn’t no. Have definitely us online pharmacy with prescription product generation give

Daran zeigt sich jedenfalls der ganze besondere Reiz dieser Veranstaltung: Wer war damals schließlich schon dabei? Die Beatles kennt ja jeder, aber wer ist diesen denn schon jemals so richtig nahe gekommen? In Obertauern weht vom 14 – 21 März 2015 im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums von „Help“ mehr als nur ein Hauch von Beatles um die Häuser, Hotels und Pisten. Mein Tipp: Auf dem Weg nach Obertauern laut „Help“ im Auto-Radio bzw. CD-Player anhören. Dann in Obertauern angekommen sich sofort auf die Spuren der Beatles begeben. An den Original-Drehorten kann man sich sehr gut ausmalen, wie damals die Beatles versucht haben die Hänge zu bewältigen.

Aber Obertauern wäre nicht Obertauern, wenn diese Woche nicht gebührend gefeiert werden würde. Nein, Paul McCartney kommt nicht höchstpersönlich. Aber das „Ersatzprogramm“ kann sich mehr als nur sehen und natürlich auch hören lassen: Filmvorführungen, Live-Konzerte, Musicals, die vielleicht weltbeste Beatles-Tribute-Band und noch einiges mehr sind ein mehr als würdiger Rahmen.

Meine Frage daher zum Abschluss: Würde sich dieser ganze Aufwand für eine nette Boy-Band rentieren? Meine Antwort: Nein, sicher nicht. Die Beatles sind Kult! Quasi überzeitlich großartig und einfach zeitlos genial. Vielleicht passen deshalb Obertauern und die Beatles so gut zusammen. Auch Obertauern kann ja mit Superlativen glänzen was Pisten, Party, Atmosphäre und Familienfreundlichkeit betrifft.

Von daher: Was sitzt ihr noch blöd rum und lest diesen Blogbeitrag hier? Ihr könntet euch doch schon längst Gedanken machen, wie ihr die Jubiläums-Woche in Obertauern möglichst gut auskostet. Wie ihr wirklich alles sehen, hören und machen könnt. Keine leichte Herausforderung. Aber wenn die Beatles damals mit einem mehr oder weniger improvisierten Drehbuch so geniale Szenen wie in „Help“ hingebracht haben, dann schafft ihr es sicher auch, dieser Herausforderung adäquat zu begegnen. Da bin ich mir sicher!

Weitere Artikel in dieser Kategorie: Allgemein

Tags: