03Sep

Unser Sonnenschein in Obertauern

Gastbeiträge Hervorheben /

In 2004 bin ich das erste Mal durch Zufall in Obertauern gelandet. Ich verliebte mich auf Anhieb in das kleine aber schöne Skigebiet, die Gastfreundschaft und die Geselligkeit der Menschen hier. 2005 teilte ich diese Erfahrung mit einem guten Freund in Obertauern und in 2006 mit meiner heutigen Frau Andrea. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt nicht, dass wir Obertauern zu dritt verlassen würden.

Kurzentschlossen reisten wir im Februar oder März 2006 ( genau weiß ich das nicht mehr ) nach Obertauern ins Kristall. Wir genossen herrliche Sonnentage auf der Piste und vor den urigen Skihütten. Tagsüber hatten wir eine Menge Spaß, lernten nette Menschen kennen und genossen die Zeit. Abends war Andrea dann erschöpft, etwas müde und auch ein bisschen unwohl, so dass ich einmal alleine Obertauern bei Nacht durchstöberte.

Durch Zufall traf ich eine alte Schulfreundin, die ich seit dem Abi nicht wieder gesehen hatte. Wir sprachen viel und ich erfuhr, dass sie Hebamme geworden war. Ohne groß nachzudenken schilderte ich ihr Andreas Befindlichkeit und sie prophezeite mit einem Augenzwinkern, dass ich wohl „Vater“ werden würde. Das tat ich mit einem Lachen ab und wir feierten noch ein wenig in die Nacht. Als ich am nächsten Tag meiner Frau diese Begegnung und die gesammelten Erkenntnisse übermittelte, wurde darüber auch noch einmal kräftig geschmunzelt.

Einige Tage nach unserem Urlaub in Obertauern sollten wir aber Gewissheit erlangen: meine Schulfreundin hatte Recht und heute bin ich stolzer Vater meiner Tochter Luna, die im Oktober geboren wurde und komischerweise „saugerne“ Ski fährt. Obertauern haben wir inzwischen mit der Familie schon zwei Mal besucht und Luna liebt es, wenn nach einigen Einkehrschwüngen von dieser alten Geschichte erzählt wird.

Euer Heiko

Vielen Dank an Heiko Taube für diesen Beitrag und für das Bild!

Weitere Artikel in dieser Kategorie: Gastbeiträge Hervorheben

Tags: