05Jun

Wer O sagt muss auch S sagen: Seilbahnwandern in Obertauern!

Hervorheben Sport & Aktiv /

Wer A sagt muss auch B sagen. Wer sonst wüsste das besser als Volksmund? Hinter dieser Behauptung steckt vor allem auch die Aussage, dass Konsequenz eine Tugend ist. Aber nicht nur: Es geht auch um Hausverstand und meiner Meinung nach um logisches Denken. Dass B auf A folgt weiß schließlich jedes Kind. Diese Aussage ist genauso evident wie die Aussage, dass 1 + 1 eben 2 ist.

Wollte man die Sache ein wenig logischer und rationaler angehen dann könnte man auch sagen, dass es dabei um einen wahren Satz handelt, da er eben logisch ist und niemand ernsthaft anzweifeln würde, dass B auf A folgt. Doch manchmal gerät die Logik ganz schön durcheinander – und auf A folgt nicht B, sondern auf O folgt ein W.

Es gibt zwei Arten eine Beziehung zwischen zwei Elementen oder Aspekten herzustellen. Möglicherweise hat diese Beziehung mit einer Konvention zu tun. Wir müssen davon ausgehen, dass B auf A folgt, eben weil wir uns darauf geeignet haben, dass das ABC eben diesen Verlauf nimmt. Wir können außerdem nicht wirklich in Frage stellen, dass 2 + 2 = 4 ergibt, weil uns das mathematische Regeln vorschreiben. Aber es ist auch denkbar, dass wir Zusammenhänge außerhalb dieser Evidenzen herstellen. Solche Zusammenhänge sind kontruiert und haben sich in unseren Köpfen festgesetzt. Diese Zusammenhänge sind weder logisch noch evident, sondern haben damit zu tun, dass sich gewisse Bilder und Annahmen in unseren Köpfen festgesetzt haben.

Obertauern und der Sommer? Ja, diese Kombination funktioniert!

Probieren wir es mit Obertauern aus. Welche Bilder befinden sich da in eurem Kopf? Richtig: Schnee, Skifahren, Skilifte und noch einiges mehr, das mit Winter zu tun hat. Obertauern steht also vor allem in einem konstruierten Verhältnis mit dem Winter. Vielleicht fällt uns auch noch ein, dass Obertauern ein Familienskigebiet ist und dass man dort dennoch gepflegt feiern kann, wenn man denn dazu aufgelegt ist. In dieser „Rechnung“ steht O in einem Verhältnis mit W. Dieses Verhältnis folgt keiner Logik, sondern ist Ergebnis von Erzählungen, Bildern und Werbungen.

Hier ganz deutlich: Seilbahnwandern macht glücklich! (Bild: TVB Obertauern)

Hier ganz deutlich: Seilbahnwandern macht glücklich! (Bild: TVB Obertauern)

Dieses Verhältnis wird, so gefestigt ist es schon, fast nicht mehr als Konstruktion wahrgenommen, sondern als Wahrheit und als logische Verbindung. Was löst diese Verbindung auf? Meiner Meinung nach anderen Erzählungen. Andere Verbindungen. Die eben belegen, dass O nicht nur im Verhältnis mit W steht, sondern O auch sehr gut in ein Verhältnis mit S gebracht werden kann. Obertauern kann nämlich meiner Meinung nach nicht nur Winter, sondern eben auch Sommer.

Und hier kommt wiederum das Wandern ins Spiel. Für mich genauer noch das sogenannte Seilbahnwandern. Warum gerade das Seilbahnwandern? Für mich aus einem Grund: Nirgendwo bekommt man so leicht und so anstrengungslos so viel Schönheit frei Haus serviert. Drunter in die Seilbahn eingestiegen und oben angekommen. Und dann gleich mit einem Panorama konfrontiert und belohnt, dass sich aber so was von sehen lassen kann. So schön der Winter ist und so viele Farben der Schnee für die Eskimos haben mag, für mich ist es er vor allem eines: Weiß. Die Farbenpracht, die sich aber auf den Almen und hoch oben in Obertauern bietet, die ist schon eindrucksvoll.

Auch ohne Schnee sehr schick: Obertauern im Sommer!

Auch ohne Schnee sehr schick: Obertauern im Sommer!

Das heißt nicht, dass ich die gelungene Kombination von Obertauern und Winter jetzt in Frage stellen möchte. Das passt schon so. Obertauern kann Winter! Sogar sehr viel besser als die meisten anderen. Aber Obertauern kann auch Sommer. Kann auch Wandern. Kann auch Seilbahnwandern. Und zweifellos noch einiges mehr.

Das glaubt ihr nicht? Die Bilder aus dem winterlichen, hochgradig verschneiten Obertauern haben sich schon so in eurem Kopf festgesetzt, dass ihr euch Obertauern und Sommer beim besten Willen nicht vorstellen könnt? Kein Problem: am besten lässt man solche neue Bilder in seinen Kopf Einzug halten, indem man selbst erlebt. Dann wird auch mit eventuell Vorurteilen aufgeräumt, Obertauern und der Sommer würden nicht wirklich zusammepassen.

Ich kann es euch nur empfehlen. Hin und wieder tut es gut, seine eigenen Vorurteile zu überprüfen und zu revidieren. Im Falle von Obertauern ist es aber nicht nur das. Ihr werdet auch mit mehr landschaftlicher Schönheit belohnt, wie ihr euch im Moment vorstellen könnt.

Somit: Auf zum Seilbahnwandern. Es lohnt sich nicht nur, es wird euch überwältigen!

Weitere Artikel in dieser Kategorie: Hervorheben Sport & Aktiv

Tags: